Zum Inhalt
Akademische Rätin auf Zeit

Dr. Yoon-Sun Huh

Frau Dr. Yoon-Sun Huh ist Sport- und Erziehungswissenschaftlerin, hat in Seoul, Korea, ein MA Studium „Human Movement & Performance" sowie "Sport Leisure Science“ an der EHWA Womans University abgeschlossen. Ihre Schwerpunkte in der Lehre sind der Bereich Bewegungspädagogik und Mototherapie/ Psychomotorik, bewegungsbezogene Gesundheitsförderung & Prävention für alle Studiengänge (Lehramt, BA und MA). Themenbereiche in der Forschung sind bewegungsbezogene Bildungsprozesse im schulischen und außerschulisch-sozialpädagogischen Kontext, Vermittlung inklusiver ästhetischer Bildung durch Bewegung, Spiel & Sport, psychomotorische Entwicklungsbegleitung von Kindern und Jugendlichen, Digitalisierung und soziale Inklusion älterer Menschen, sowie Ordnung von Diversität, Integration und Gesundheit in der Migrationsgesellschaft.

Y.-S. Huh (2002, Oktober). Maskentanz der Kulturen [Workshop]. Fachtagung „Integration durch Sport“., Landessportbund Baden-Württemberg & Sportjugend Freiburg, an der Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland.

Y.-S. Huh (2006, März). Bewegendes und Besinnliches – Gesundheitsförderung unter dem Aspekt interkultureller Bildung für Kinder [Seminarvortrag]. 5. Osnabrücker Kongress "Bewegte Kindheit" an der Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland.

Y.-S. Huh (2010, September). A Study on Development of an Integrative Perspective and Teaching Model for the Intercultural Education through Human Movement and Sport Activity [Kurzvortrag]. International Sport Science Congress, Korean Alliance for Health, Physical Education, Recreation & Dance (KAPERD). Section Sport pedagogy. Chun-Chon, Korea

Y.-S. Huh (2011, März). Interkulturelles Lernen und Selbstkompetenzförderung [Vortrag]. Fachtagung „Selbstkompetenz bei Kindern und Jugendlichen fördern“ beim 16. Hochschultage Berufliche Bildung an der Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland.

Y.-S. Huh (2013, März). Kreativer Tanz mit Kindern [Seminarvortrag], 8. Kongress "Bewegte Kindheit" an der Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland.

Y.-S. Huh (2015, Oktober). „Inklusive ästhetische Bildung - am Beispiel eines Bewegungstheaterprojektes mit Jugendlichen“ [Vortrag], Fachtagung „Tage des Sports in der beruflichen Bildung – Tradition, Vision und Innovation“ in Niedersächsische Landesturnschule Melle NTB, Melle, Deutschland.

Y.-S. Huh (2016, März). Bewegungsspiele aus aller Welt – unter dem Aspekt interkulturellen Lernens [Seminarvortrag]. 10. Kongress Bewegte Kindheit an der Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland.

Y.-S. Huh (2016, September). Weltsprache des Spiels. Interkulturelle Bewegungserziehung in der Psychomotorik“ [Seminarvortrag], Jahrestagung Deutscher Akademie Aktionskreis Psychomotorik (DAKP), in Sundern/Hachen, Deutschland.    

Y.-S. Huh (2017, Februar). Anwendungsorientierte Handlungskompetenzen und psychomotorische Arbeit in unterschiedlichen Handlungsfelder [Vortrag]. Jahreskonferenz des Korean Society of Psychomotoricians e. V., Suwon, Korea.

Y.-S. Huh (2017, März). Bewegungskultur und Spielformen als pädagogische Anregung [Vortrag], Fortbildungsreihe „Kulturelle Vielfalt in der Kita“ Ludwig-Windthorst Haus, Kathodisch-Soziale Akademie in Lingen, Lingen Deutschland.

Y.-S. Huh (2017, Juni). Bewegungsspiele aus aller Welt [Workshop]. Turnfest Akademie 2017 DTB in Berlin, Berlin, Deutschland.

Y.-S. Huh (2018, Oktober). Integration und interkulturelles Lernen im Sport [Vortrag]. Fachtagung „Tage des Sports in der beruflichen Bildung – Heterogenität-Integration-Gesundheit“ in NTB Melle, Melle, Deutschland.

Y.-S. Huh (2019, September). Achtsamkeit und Berührung in Bewegung und Tanz [Vortrag]. 9. Kreishospiztages „Berühren und berührt werden“, Fachbereich Sozialpflegerische Dienste Caritasverband Rheine e.V., Rheine, Deutschland.

Y.-S. Huh (2020, Oktober). Bewegungsspiele aus aller Welt – unter dem Aspekt interkultureller Bewegungserziehung [Seminarvortrag]. 11. Kongress "Bewegte Kindheit digital" an der Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland.

Publikationsliste

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.